Interspeech-Tagung 2019: Alexa und Siri zu Gast in Graz

Auf Einladung der TU Graz konferieren Internetgiganten, digitale Weltmarktführer und die AI-Forschungselite von 15. bis 19. September über neue Entwicklungen in der digitalen Sprachkommunikation.

Zwei Silhouetten, dazwischen der Titel der Konferenz "Interspeech 2019"

Die INTERSPEECH, die weltweit größte und umfassendste Wissenschafts- und Technologie-Konferenz im Bereich der Sprachverarbeitung, findet von 15. bis 19. September in Graz statt © TU Graz

Die Interspeech 2019 ist als Jahrestagung der International Speech Communication Association die weltweit größte Veranstaltung zur Wissenschaft und Technologie der gesprochenen Sprache. Bei der 20. Ausgabe im Messecongress Graz wird heuer ein Rekordbesuch erwartet: Mehr als 2000 Expertinnen und Experten aus über 50 Ländern haben sich angesagt, darunter auch Vertreterinnen und Vertreter von Unternehmen wie Alibaba, Alphabet ( Google), Amazon, Apple, Asapp, DataBaker, Didi, Facebook, Microsoft, Naver, and Nuance Communications. Der Grund für das hohe Interesse liegt auch im Themensetting: Neben der Sprachkommunikation und Signalverarbeitung dominieren in diesem Jahr vor allem die Forschungsfelder Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen.

Hier ein Auszug aus der Themenpalette der Interspeech 2019: mehrsprachige Gemeinschaften, fremdsprachige Akzente, plurizentrische Sprachen und regionale Dialekte, Baby- und Kindersprache sowie sogar die Sprache der Orcas; Sprachaufzeichnungen von den Apollo-Missionen; automatische Übersetzung gesprochener Sprache, natürlichsprachige Interfaces, Schutz der Privatsphäre, Stimmerkennung für Celebrities und automatische Erkennung vorgetäuschter Stimmen; Deep Learning, Generative Adversarial Networks und Mikrophon-Arrays; paralinguistische Merkmale, Erkennung von Emotionen und Schläfrigkeit, klinische Stimmanalyse.

Erfahren Sie in den TU Graz News+Stories mehr über die INTERSPEECH 2019 „Crossroads of Speech and Language“.