Sub auspiciis Promotionen am 13. Mai 2011 an der TU Wien

Am 13. Mai 2011 promovieren vier TU-Absolventen zu Doctores – und das sub auspiciis. Bundespräsident Dr. Heinz Fischer überreicht dazu die Goldenen Ehrenringe der Republik.

Wien (TU).- In der Oberstufe immer ein Vorzug, die Matura mit Auszeichnung bestanden, sämtliche Diplomprüfungen sowie die Dissertation wurden mit „Sehr gut“ beurteilt – diese akademische Höchstleistung haben gleich vier Absolventen der Technischen Universität (TU) Wien vollbracht. Den Siegelring mit dem Staatswappen überreicht Bundespräsident Dr. Heinz Fischer persönlich.

Promotio Sub Auspiciis Praesidentis Rei Publicae
Freitag, 13. Mai 2011, 10:00 Uhr
Festsaal der TU Wien
Karlsplatz 13, Stiege 1, 1. Stock 1040 Wien

Bei den jungen Doctores handelt es sich um zwei Chemiker und zwei Elektrotechniker.

Den akademischen Grad „Doktor der technischen Wissenschaften aus dem Stand der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik“ erhalten:

• DI Christoph Ebm Dissertationsthema: Simulation of ion beam induced etching and deposition

• DI Clemens Ostermaier Dissertationsthema: Ultra-Thin InAlN/AlN Barrier Enhancement-Mode High Electron Mobility Transistors

Pat rick Domnanich entschied sich nach der Matura für das Studium der Technischen Chemie (Studienzweig: Technische Biochemie und Naturstofftechnologie) an der TU Wien. 2006 folgte die Sponsion zum Diplom-Ingenieur an der TU Wien. Derzeit arbeitet Patrick Domnanich am Austrian Institute of Technology in Seibersdorf. Seine Dissertation erarbeitete Patrick Domnanich am Department Health & Environment des Austrian Institute of Technology in Seibersdorf. Derzeit ist er am Kompetenzzentrum Holz als Projektleiter im Bereich Harz- und Oberflächentechnologie für die Firma FunderMax tätig.

Christian Stanetty studierte nach der Matura ebenfalls Technische Chemie an der TU Wien. Das Diplomstudium schloss er 2005 mit Auszeichnung ab. Neben seinem Doktoratsstudium an der TU Wien absolviert er seit 2007 das MBA-Programm General Management (TU Wien/Donauuniversität Wien). Derzeit arbeitet Christian Stanetty als Forschungsassistent am Department für Chemie der Universität für Bodenkultur Wien.

Christoph Ebms akademische Laufbahn begann an der University of California, Santa Barbara. Nach dem ersten Studienjahr entschied er sich das Bakkalaureatsstudium Elektrotechnik an der TU Wien fortzusetzen. Das anschließende Masterstudium der Automatisierungstechnik schloss er 2006 ab. Danach folgte berufsbegleitend das Doktoratsstudium der technischen Wissenschaften an der TU Wien.

Clemens Ostermaier startete seine akademische Karriere an der TU Wien mit dem Bakkalaureatsstudium Elektrotechnik & Informationstechnik. Seinen Master in Engineering erlangte er an der Kyungpook National University in Südkorea. 2008 begann er mit dem Doktoratsstudium und studierte parallel dazu Koreanologie an der Universität Wien. Derzeit arbeitet Clemens Ostermaier bei der Infineon Technologies Austria AG in Villach an neuen Halbleitertechnologien.

Aussender und Rückfragehinweis:
Technische Universität Wien
Büro für Öffentlichkeitsarbeit
Nicole Schipani
Operngasse 11/E011, 1040 Wien
Telefon: +43-1-58801-41022
nicole.schipani(at)tuwien.ac.at