"Was uns in Zukunft bewegt"

Am 27. und 28. April 2011 präsentiert die TU Graz im Rahmen ihres 200-Jahre-Jubiläums ihr Stärkefeld „Fahrzeug- und Produktionswissenschaften“. Unter dem Titel “Was uns in Zukunft bewegt“ öffnen am 28. April die Labors am Campus Inffeldgasse ihre Tore und bieten Einblick in steirische Spitzenforschung. Am 27. April zeigt die Ausstellung im Dom im Berg alles Wissenswerte zum Thema Fahrzeugtechnologie, Sicherheit und Produktionstechnik. Neben Impulsreferaten und einer Diskussionsrunde wartet auch der „TANKIA 2011“ des TU Graz Racing Teams im Inneren des Schlossbergs auf seine Premiere.

Was steckt in einem Verbrennungskraftmotor, wie sieht das Leben eines Crash-Test-Dummys am Frank Stronach Institute und wie das Werkzeug der Zukunft aus? Dieses und vieles mehr erfahren die Besucher beim zweiten Open:lab-Termin der TU Graz. „Wir wollen unsere Leistungen auf dem Gebiet der Fahrzeug- und Produktionswissenschaften stolz der Öffentlichkeit präsentieren“, lädt TU Rektor Hans Sünkel ein. Das Open:lab „Was uns in Zukunft bewegt“ soll die innovativen Konzepte und faszinierenden Ideen, die Tag für Tag an der TU Graz geboren werden, präsentieren.

Wissenschaft erlebbar machen

Die Open:labs sind ein klares Zeichen für die Leistungsstärke am Wissenschaftsstandort Steiermark und machen, neben aktueller Forschungsarbeit der TU, auch die Technologien der Industrie-Partner erlebbar.

Open:lab 2: „Was uns in Zukunft bewegt“

Tag 1: Mittwoch, 27. April 2011
Zeit: 11:00 bis 19:00
Ort: Dom im Berg

Tag 2: Donnerstag, 28. April 2011
Zeit: 11:00 bis 18:00
Ort: TU Campus Inffeldgasse

Rückfragen:
Mag. Alice Senarclens de Grancy? Pressesprecherin
E-Mai: alice.grancy(at)tugraz.at
Telefon: +43 (0) 316 873 6006
Mobil: +43 (0) 664 60 873 6006