TU Wien auf der Hannover Messe: Marktreife Weltneuheiten

Bei der Hannover Messe 2018, auf der 200.000 Besucherinnen und Besucher aus aller Welt erwartet werden, stellt die TU Wien wieder eine Reihe technischer Neuentwicklungen vor. Am Dienstag dem 24.04. um 11:00 und um 13:00 wird zu Spezialführungen geladen.

Planetenmotor

Planetenmotor

Die Technische Universität Wien hat auf der Hannover Messe 2018 wieder eine ganze Reihe technischer Innovationen zu bieten, die den Schritt von der Grundlagenforschung zum industrienahen Prototypen bereits geschafft haben oder sogar schon am Markt erfolgreich sind. Zehn innovative, technisch ausgereifte Ideen werden von Montag 23.04. bis Freitag 27.04. der internationalen Industrie präsentiert – in Halle 5, auf Stand D18, dem österreichischen Gemeinschaftsstand „Advantage Austria“.

Praxistaugliche Innovation durch kreative Grundlagenforschung

„Dass die TU Wien Grundlagenforschung auf höchstem Niveau leistet, ist international bekannt“, sagt Prof. Johannes Fröhlich, Vizerektor für Forschung und Innovation der TU Wien. „Genauso bekannt soll es international werden, dass wir Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung auch in die wirtschaftliche Praxis übersetzen und marktreife technische Innovationen entwickeln. Das wollen wir auch in diesem Jahr wieder auf der Hannover Messe unter Beweis stellen, die als weltweit wichtigste Innovationsschau für die Industrie gilt.“

Insgesamt zehn anwendungsbereite Innovationen werden präsentiert – darunter der elektrische Planetengenerator, ein neuartiger elektrischer Generator, der kompakter, kostengünstiger und energieeffizienter ist als bisherige Maschinen und dabei bis zu 1/3 weniger Gewicht auf die Waage bringt. Vorgestellt werden auch neuartige Polyimid-Partikel für Polymerkomposite, die höchste mechanische, chemische und thermische Stabilität (über 500° C) bieten und aus umweltfreundlicher Produktion stammen – ganz ohne umweltgefährdende Lösungsmittel oder toxische Katalysatoren, die bisher benötigt wurden.

Von Montag 23.04. bis Freitag 27.04. stehen die Expertinnen und Experten der TU Wien am Stand D18, Halle 5 zur Verfügung. Die TU Wien lädt ein zu speziellen Führungen mit Vizerektor Fröhlich, bei denen man in kurzer Zeit sämtliche Exponate der TU Wien kennen lernen kann: am Dienstag, 24.4. um 11:00 sowie um 13:00.


Auf der Hannover Messe werden vom 23.4. bis 27.4.2018 in Halle 5 auf Stand D18 neben dem Planetengenerator und den neuartige Polyimid-Partikeln auch folgende Innovationen von der TU Wien sowie einem Spin-off präsentiert:
- Hot Lithography: hochpräziser 3D-Druck von Hochleistungskunststoffen für die Industrie – gemeinsam mit Cubicure, einem Spin-off der TU Wien
- Modulare Pumpturbine für kostengünstiges dezentrales Management volatiler erneuerbarer Energie von 0,5 bis 15 MW – mit Systemwirkungsgrad von 70 bis 80 %
- Kompakter Hochleistungswärmespeicher: lange Speicherzeit, hochdynamisch – z. B. zur Vermeidung von Kaltstarts von Motoren
- Neues Filter- und Kompressorsystem für den Transport von hochreinem Wasserstoff über das herkömmliche Gasnetz - HylyPure®
- Sensorlose Magnetlager: höchste Dynamik, erhöhte Sicherheit, reduzierte Kosten und Baugröße
- Sensorlose Motorenregelung: für kostengünstige Reluktanzmotoren – als Ersatz für Asynchronmaschinen – sowie für Permanentmagnet-Motoren
- Neuartige Messtechnik von Geschwindigkeit und gleichzeitig Konzentration in Flüssigkeiten
- Erster handlicher Scanner zur Qualitätskontrolle in der Liefer- und Verarbeitungskette von Bitumen



Nähere Informationen über den Auftritt der TU Wien bei der Hannover Messe:
www.tuwien.ac.at/HM2018

Kontakt:

Dipl.-Ing. Peter Heimerl
Fachbereich Forschungsmarketing
Technische Universität Wien
Karlsplatz 13, 1040 Wien
T +43 (0)1 58801 406110
M +43 (0)664 605883320
forschungsmarketing(at)tuwien.ac.at