Herzlich willkommen

Die drei Technischen Universitäten Österreichs, die Technische Universität Wien, die Technische Universität Graz und die Montanuniversität Leoben, haben 2010 den Verein "TU Austria" gegründet. Dieser technisch-naturwissenschaftliche Verbund umfasst mehr als 43.800 Studierende und 5.300 Graduierte pro Jahr sowie 10.200 Mitarbeiter*nnen.

Die TU Austria-Universitäten bündeln ihre Kräfte und nutzen Synergieeffekte, um gemeinsam mehr in Forschung, Lehre und Hochschulpolitik zu erreichen und mit geballter Kompetenz als starke Partner für Wirtschaft und Industrie zu überzeugen.

Pinnwand

Videos

News

digitaler Einzeller
digitaler Einzeller

Wie gelingt es einfachen Lebewesen, sich aus eigener Kraft gezielt an einen bestimmten Ort zu bewegen? Künstliche Intelligenz und ein physikalisches…

Weiterlesen
zerfranster, pflanzlicher Celluloseschaum-Würfel

Forschende der TU Graz entwickeln grüne Alternativen zu fossilen Rohstoffen. Die biobasierten Materialien sollen die Umweltverschmutzung reduzieren…

Weiterlesen
zerfranster, pflanzlicher Celluloseschaum-Würfel
Mann sitzend vor Computer
Mann sitzend vor Computer

Der Schuh der Firma Tec-Innovation warnt dank Ultraschallsensoren blinde und sehbeeinträchtigte Menschen vor Hindernissen. Informatiker der TU Graz…

Weiterlesen
T-Zelle und antigen-präsentierende Zelle geraten in Kontakt, dazwischen bilden sich klebrige Verbindungen, die schließlich abreißen.

T-Zellen benutzen ihre Antigen-Rezeptoren wie klebrige Finger – ein Team der TU Wien und der MedUni Wien konnte sie dabei beobachten.

Weiterlesen
T-Zelle und antigen-präsentierende Zelle geraten in Kontakt, dazwischen bilden sich klebrige Verbindungen, die schließlich abreißen.
Lukas Aumayr vor einer weißen Wand mit Formeln darauf.
Lukas Aumayr vor einer weißen Wand mit Formeln darauf.

An der TU Wien wurde ein Protokoll entwickelt, das Transaktionen mit Kryptowährungen wie Bitcoin schneller und sicherer macht.

Weiterlesen

Der Innovations-Marathon

Reale Aufgabenstellungen aus österreichischen Unternehmen, multidisziplinäre Studierenden-Teams und nur 24 Stunden Zeit, um innovative Lösungskonzepte zu entwickeln.