Archiv

Gruppenfoto, auf dem die vier Forschenden im Büro zu sehen sind: Denise Schaffer, Gabriel Alexander Vignolle, Leopold Zehetner, Christian Derntl
Gruppenfoto, auf dem die vier Forschenden im Büro zu sehen sind: Denise Schaffer, Gabriel Alexander Vignolle, Leopold Zehetner, Christian Derntl

An der TU Wien wurde eine Methode entwickelt, um die Genome von Pilzen zu interpretieren. Das Ziel: Vorhersagen, welche Gene für die Herstellung…

Weiterlesen

Ein Team des Lehrstuhls für Chemie der Kunststoffe der Montanuniversität Leoben und des Erich-Schmid-Instituts für Materialwissenschaft der…

Weiterlesen

Priv.-Doz. Dr. Johanna Irrgeher vom Lehrstuhl für Allgemeine und Analytische Chemie der Montanuniversität Leoben wurde für die Periode 2022 bis 2026…

Weiterlesen
Robotischer Arm neben einem Fernseher, dahinter ein Proband mit EEG-Haube

An der TU Graz ist es erstmals gelungen, aus menschlichen Hirnsignalen die Absicht einer kontinuierlichen Bewegung auszulesen. Der Erfolg ermöglicht…

Weiterlesen
Robotischer Arm neben einem Fernseher, dahinter ein Proband mit EEG-Haube
Im Fokus des Bildes steht ein Probenhalter, der durch ein Sichtfenster zu sehen ist. Im Inneren des Geräts leuchtet orangenes Licht.
Im Fokus des Bildes steht ein Probenhalter, der durch ein Sichtfenster zu sehen ist. Im Inneren des Geräts leuchtet orangenes Licht.

In dem neu gegründeten Spezialforschungsbereich TACO untersuchen Forschende von TU Wien und Uni Wien gemeinsam grundlegende Prozesse, die an komplexen…

Weiterlesen
Marcus Huber vor einer Tafel

Ein Forschungsteam der TU Wien entwickelte ein neues Quanten-Übertragungsprotokoll, das eine höhere Datenübertragungsrate erlaubt und gleichzeitig…

Weiterlesen
Marcus Huber vor einer Tafel
Modellrechnungen im Vergleich zu den Realdaten. Rechts oben 3 stilisierte Corona-Viren.
Modellrechnungen im Vergleich zu den Realdaten. Rechts oben 3 stilisierte Corona-Viren.

Durch neue Daten, die zwischen Menschen mit unterschiedlichem Impfstatus unterscheiden, können Simulationsmodelle deutlich verbessert werden – und…

Weiterlesen
Gruppenfoto im Labor

Von Halbleitern bis zum Mondgestein: Viele Materialien bearbeitet man mit Ionenstrahlen. An der TU Wien ließ sich nun erklären, wie dieser Prozess von…

Weiterlesen
Gruppenfoto im Labor
Computergraphik eines Menschen, der aus dem Mund kleine Tröpfchen versprüht
Computergraphik eines Menschen, der aus dem Mund kleine Tröpfchen versprüht

Winzige, mit Viren beladene Tröpfchen verschwinden nach dem Ausatmen langsamer als bisherige Modelle vermuten ließen. Experimente und Simulationen der…

Weiterlesen
Hände in Schutzhandschuhen halten schotterähnliches Material

Europa möchte umweltfreundlicher und wettbewerbsfähiger werden. Um dieses Ziel zu erreichen, soll künftig mehr Abfall recycelt werden. Wie dies…

Weiterlesen
Hände in Schutzhandschuhen halten schotterähnliches Material
Vizerektor Kurt Matyas, Rektorin Sabine Seidler und Wolfgang Güttel, Dean der ACE
Vizerektor Kurt Matyas, Rektorin Sabine Seidler und Wolfgang Güttel, Dean der ACE

Unser Ansprechpartner für postgraduale Weiterbildung (ehemals das Continuing Education Center CEC) präsentiert sich ab sofort als TU Wien Academy for…

Weiterlesen
Linkes Bild: Die Bioethanolanlage in Pischelsdorf vor blauem Himmel. Rechtes Bild: Motorenprüfstand mit zahlreichen Messgeräten und Kabeln.

An der TU Wien wurden die Emissionen von Diesel-Motoren untersucht, die mit Bio-Ethanol betrieben werden. Nicht nur in der CO2-Bilanz, sondern auch…

Weiterlesen
Linkes Bild: Die Bioethanolanlage in Pischelsdorf vor blauem Himmel. Rechtes Bild: Motorenprüfstand mit zahlreichen Messgeräten und Kabeln.

Mit dem Lehrstuhl „Cyber Physical Systems“ startet die Montanuniversität in eine neue Zukunft. Der Experte für Künstliche Intelligenz Univ.-Prof. Dr.…

Weiterlesen
Das Forscherteam, bestehend aus vier Wissenschaftlern. Darstellung in Porträts.

Wie lassen sich Einzelatome für die Katalyse verwenden? Forschende aus Wien entwickeln eine neue Methode, um Einzelatome auf Trägermaterialien zu…

Weiterlesen
Das Forscherteam, bestehend aus vier Wissenschaftlern. Darstellung in Porträts.

Leobener Werkstoffwissenschafter*innen entdecken eine neue Strategie, um spröde Materialien viel versagensresistenter zu machen. Der Trick: Sie klein…

Weiterlesen
Landschaft, die einen Fluss zeigt, neben dem Bäume und Sträucher wachsen.

Ohne sauberes Trinkwasser können wir nicht überleben. Wie sich die Wasserqualität in Auenlandschaften durch Starkregen und Überschwemmungen verändert,…

Weiterlesen
Landschaft, die einen Fluss zeigt, neben dem Bäume und Sträucher wachsen.
Porträt von Eugenijus Kaniusas
Porträt von Eugenijus Kaniusas

Man muss nur kurz die Luft anhalten und schon liefert ein neues elektromedizinisches Gerät wichtige Daten, die vor einer Operation über mögliche…

Weiterlesen

Ein Wissenschaftsteam mit Leobener Beteiligung entschlüsselt detailreich die Lebensgeschichte eines Mammuts. Methode und Ergebnis sind so spannend,…

Weiterlesen
Gruppenfoto der TU Wien-Co-Autor_innen der Studie
Gruppenfoto der TU Wien-Co-Autor_innen der Studie

Was passiert, wenn Ionen durch feste Materialien geschossen werden? Direkt beobachten lässt sich das nicht, doch an der TU Wien fand man einen Weg,…

Weiterlesen
Ein schlammiger Fluss führt braunes Wasser und zerstört die angrenzenden Häuser.

Welche Faktoren führen zu katastrophalen Überschwemmungen? Günter Blöschl und sein Team stellen die neuesten Erkenntnisse in Nature Reviews Earth &…

Weiterlesen
Ein schlammiger Fluss führt braunes Wasser und zerstört die angrenzenden Häuser.
Fazel Ansari in der Pilotfabrik der TU Wien
Fazel Ansari in der Pilotfabrik der TU Wien

Künstliche Intelligenz soll in Zukunft Industrieanlagen überwachen und in Stand halten. Dazu muss sie allerdings menschliche Texte verstehen können –…

Weiterlesen
Ein gelbes Verkehrsschild mit der Darstellung zweier älterer Personen als Piktogramm. TU Wien blauer Hintergrund.

Wer reich ist, lebt auch länger. Pensionssysteme, die das ignorieren, bewirken eine Umverteilung von unten nach oben, sagen Studien der TU Wien.

Weiterlesen
Ein gelbes Verkehrsschild mit der Darstellung zweier älterer Personen als Piktogramm. TU Wien blauer Hintergrund.
Schmutziges Wasser fließt über einen Acker
Schmutziges Wasser fließt über einen Acker

Was kann man aus vergangenen Hochwasserkatastrophen über zukünftige, noch schwerere Extremwettersituationen lernen? Daran forscht die TU Wien im…

Weiterlesen
 Forscher mit Schutzbrille arbeitet an optischem Gerät. Kleines Bild: Blick durch optische Elemente

Ein völlig neues Kühlkonzept wurde an der TU Wien erfunden: Computersimulationen zeigen, wie man Quantenfelder verwenden könnte, um…

Weiterlesen
 Forscher mit Schutzbrille arbeitet an optischem Gerät. Kleines Bild: Blick durch optische Elemente
Eine Kristallstruktur, dahinter ein Kühlgerät, umgeben von einer Stickstoff-Wolke
Eine Kristallstruktur, dahinter ein Kühlgerät, umgeben von einer Stickstoff-Wolke

Eine überraschende Entdeckung an der TU Wien könnte helfen, das Rätsel der Hochtemperatur-Supraleitung zu lösen: Ein berühmtes „Strange Metal“ stellte…

Weiterlesen
Kleintierdurchlass aus Beton

Bei der Errichtung eines Kleintierdurchlasses im Zuge des zweigleisigen Ausbaus der Bahnstrecke Pottendorfer Linie zwischen Wien Meidling und Wiener…

Weiterlesen
Kleintierdurchlass aus Beton
Vakuumkammer in violettem Schein.
Vakuumkammer in violettem Schein.

Die Quantenbewegungen eines Glaskügelchens konnten in Wien durch die Verbindung von Mikroskopie mit Regelungstechnik erstmals kontrolliert werden –…

Weiterlesen
Bei der feierlichen Promotion: Dipl.-Ing. Dr.mont. Markus Johannes Ottersböck (Mitte) mit Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (li.) und Rektor Wilfried Eichlseder (re.); Foto Freisinger

Im Rahmen einer würdevollen – den Corona-Vorschriften entsprechenden – akademischen Feier promovierte am 14. Juli 2021 Dipl.-Ing. Markus Johannes…

Weiterlesen
Bei der feierlichen Promotion: Dipl.-Ing. Dr.mont. Markus Johannes Ottersböck (Mitte) mit Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (li.) und Rektor Wilfried Eichlseder (re.); Foto Freisinger
Gruppe junger Studierender sitzen auf Würfeln, links hinten prangt die Zahl "100"
Gruppe junger Studierender sitzen auf Würfeln, links hinten prangt die Zahl "100"

Ab dem Wintersemester 21/22 werden jährlich 25 Nachwuchstalente in naturwissenschaftlichen und technischen Bachelorstudien mit jeweils 4.000 Euro pro…

Weiterlesen
Zwei TU Graz Forscher in einem Physiklabor, zwischen Kabeln und Geräten

Erstmals ist es gelungen, die Aufnahme von Energie aus Laserlicht durch freie Elektronen in einer Flüssigkeit zu beobachten. Bisher war dies nur in…

Weiterlesen
Zwei TU Graz Forscher in einem Physiklabor, zwischen Kabeln und Geräten